Du möchtest auch Drucksachen in deine Kampagnen einbauen? Kein Problem. Mit dem Print-Mailing Plugin der Deutschen Post und Aivie versendest du Postkarten und Print-Mailings automatisch aus Kampagnen. Wir haben für dich Setup und Anwendung vereinfacht. Die Print-Mailing-Automation integriert Drucksachen direkt in deine Kampagnen. Ganz automatisch triggern deine Kampagnen dann individuelle Sendungen an deine Kontakte.

Hier erklären wir dir Schritt für Schritt wie du mit Aivie automatisch und personalisiert Postkarten und Print-Mailings aus Kampagnen versenden kannst. Mit dem Plugin der Deutschen Post auf Aivie verknüpfst du online und offline Marketing.

Was kann das Print-Mailing Plugin?

Mit dem Plugin in Aivie löst du den Versand von Postkarten, Briefen oder anderen Formaten direkt in deinen Marketing-Kampagnen aus. Print-Mailings erreichen deine Kontakte also jeweils personalisiert und zum richtigen Zeitpunkt – ganz automatisch.

Den Versand von Postkarten oder Print-Mailings integrierst du als Aktion direkt in deiner Kampagne. Dazu kannst du mit deinen gewohnten Logiken die gewünschten Trigger auswählen, wie beispielsweise „E-Mail ungeöffnet?“ oder „Buchung storniert?“. Die Postkarten kannst du natürlich individuell für die jeweiligen Empfänger:innen gestalten und personalisieren. Deine Kontakte fühlen sich direkt angesprochen, erhalten beispielsweise personalisierte Rabattcodes, Links oder QR Codes.

Um diese Möglichkeiten in Aivie zu nutzen brauchst du nur das Deutsche Post Plugin zu aktivieren unter „Settings“, „Plugins“. Danach kannst du weitere Einstellungen in den Konfigurationen machen.

Falls das Plugin nicht automatisch angezeigt wird, klicke einfach auf „Install/Upgrade Plugins“, um deine Ansicht zu aktualisieren.

Print-Mailing Plugin installieren und konfigurieren

Damit die Deutsche Post deine Inhalte drucken und versenden kann benötigt ihr einen Vertrag. Die Abrechnung erfolgt dann je nach Sendungsmenge direkt über die Deutsche Post. Zum Vertrag geht’s mit Aivie ganz einfach über die Plugin-Konfiguration: Unter „Settings“ > „Konfiguration“ > „Print Mailing Settings“ findest du einen Button, mit dem du den Vertrag bestellst. Fülle den Vertrag einfach aus mit deinen Angaben und ergänze deine Identifikationsnummer „MAS-Client ID“. Damit erstellt die Deutsche Post dann die Verknüpfung. Über den Triggerdialog der Deutschen Post ermöglichen wir dann den Austausch von Daten mit deinem Aivie-Konto. Den unterschriebenen Vertrag sendest du dann direkt an die Deutsche Post. Wenn der Verknüpfung steht, bekommst du eine Nachricht und kannst direkt loslegen und Print-Mailings via Aivie auslösen.

Hier findest du deine Identifikationsnummer „MAS Client-ID“.

Kontaktfelder abgleichen über die Print-Mailing Vorlage

Print-Mailing steht dir jetzt als weiterer Kanal zur Verfügung und du kannst wie gewohnt Inhalte konfigurieren. Du bestimmst, welche Kontaktfelder aus Aivie du für die Print-Mailings verwenden möchtest. Dann baust du die Print-Mailing-Aktion in deine Kampagne ein. Dazu brauchst du an dieser Stelle eine Vorlage.

Klicke unter „Channels“ > „Print Mailing“ auf „+New“, um eine neue Print-Mailing-Mapping-Vorlage in Aivie zu erstellen.

Im Reiter „Data Mapping“ sind die erforderlichen Standardangaben bei jeder neuen Vorlage für das Versenden deiner Postkarten hinterlegt. Du kannst die Daten individuell anpassen und bestimmen, welche Felder beim Auslösen eines Print-Mailings übertragen werden. Ein Feld vom Typ „Postleitzahl“ ist obligatorisch und natürlich sind für eine erfolgreiche Postzustellung vollständige Adressdaten erforderlich. Ausserdem musst du Beispielsweise das Land angeben, wenn Sendungen ins Ausland verschickt werden sollen. Daneben kannst du weitere Inhalte übertragen und in deine Kommunikation einbauen.

Das war’s mit den Vorbereitungen innerhalb von Aivie. Die visuelle Gestaltung (per PDF, InDesign oder Online-Editor) und sonstige Konfiguration der Postkarte kannst du direkt im Print-Mailing-Manager Post vornehmen. Drücke den grünen Button, um zum Print-Mailing-Manager der Deutschen Post zu gelangen.

Im Print-Mailing-Manager siehst du schon die von dir erstellten Mapping-Vorlagen. Du kannst für jede von ihnen dein eigenes Design, Produkteigenschaften usw. erstellen.

Hier kannst du deine Print-Mailings konfigurieren.

Wenn du den Online-Editor verwendest, kannst du die Designs auch direkt in deinem Browser erstellen oder bearbeiten.

Print-Mailings in Kampagnen einbauen und automatisch auslösen

Im Kampagnen-Builder steht dir jetzt eine neue Aktion zur Verfügung: „Send via Print Mailing“.

Du wählst dann die gewünschte Print-Mailing-Mapping-Vorlage aus, aus jenen, die zu zuvor erstellt hast. . Aivie sendet über das Plugin die Daten an die Deutsche Post zum Druck und Versand. Kurz darauf haben deine Kund:innen ihre individuelle Postkarte in ihrem Briefkasten.

Bereit zum Loslegen?

Inspirationen für automatisierte Postkarten und Print-Mailings gibt’s auch bei der Deutschen Post: Z.B für deine erste Print Mailing Kampagne und für mögliche Trigger. Auch zum Begrüssen von Neukunden, zum Aktiveren von Bestandskunden und für vieles mehr findest du Kampagnenideen.

Aller Anfang ist leicht.

Dona watching the webinar marketing automation tool Aivie

Melde dich jetzt zum kostenlosen Webinar an.

Egal ob Marketingmanager:in, Gründer:in oder einfach nur neugierig: Unser 30-minütiges Webinar ist genau das Richtige für alle, die mehr zum Thema Marketing Automation mit Aivie erfahren wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.